Wie ein Flügelschlag / Jutta Wilke

28. Januar 2012 / Rezensionen / 1 Comment

Die sechzehnjährige Jana ist begeisterte Schwimmerin. Als sie ein Stipendium fürs Sportinternat bekommt, erfüllt sich ihr größter Traum – der schon bald zum Albtraum wird: Eines Tages findet sie ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken. Herzversagen, lautet die Diagnose, aber Jana hat den Verdacht, dass Melanies Tod kein Unfall war. Schon länger machen Doping-Gerüchte die Runde. Doch an wen Jana sich auch wendet – überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens.


Wie ein Flügelschlag

Wie ein Flügelschlag / Jutta Wilkevon Jutta Wilke
Verlag: Coppenrath
Erscheinungsdatum: 1. Januar 2012
ISBN: 978-3-649-60566-9
Seitenzahl: 288
Genre: Jugendbücher
Goodreads / Zur Verlagsseite
five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Ich war fünf, als ich fliegen lernte. Ich schlüpfte aus den Armen meiner Mutter, die im hüfthohen Wasser stand, wand mich unter dem Seil hindurch und flatterte davon wie ein kleiner Vogel. Kein Boden mehr unter den Füßen und keine Hände mehr, die mich umklammerten. Über mir der Himmel und unter mir nichts als Wasser.
Als die sechzehnjährige Jana für ihre Leistungen im Schwimmen ein Stipendium an einem Sportinternat erhält, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Aber dieser wird bald zum Albtraum, als Jana eines Tages ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken findet. Als Todesursache wird plötzliches Herzversagen angegeben. Jana hat jedoch den Verdacht, dass es um Doping geht. Aber egal, an wen sie sich wendet, überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Jana lässt nicht locker und kommt zusammen mit Melanies Bruder Mika schließlich der schrecklichen Wahrheit auf die Spur...


Kurz gesagt

Das Buch muss einfach gelesen werden!!!! Das ist keine Empfehlung, sondern eine Aufforderung.
Ich werde ab sofort keine weitere Veröffentlichung der Autorin verpassen.

Meine Meinung

Ich habe nur den Klappentext vom Buch gelesen und war schon gefesselt. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Das Buch beginnt in der Gegenwart.
Jana muss Strafrunden laufen. Auf einmal fährt ein Krankenwagen auf das Internatgelände vor die Schwimmhalle. Jana will sehen, was passiert und sieht auf einmal ihre einzige Freundin Melanie tot am Beckenrand liegen.
Melanie Wieland ist tot. Und ich –
habe sie umgebracht.Von diesem Satz an war ich vollends gefesselt und habe das Buch kaum noch aus der Hand gelegt.

Nach dem ersten Kapitel gibt es eine Rückblende – Drei Wochen zuvor.
Wir erleben aus der Sicht Janas ihre ersten Wochen auf dem Sportinternat, die alles andere als schön sind.

Viel mehr kann ich gar nicht sagen, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten.

Ich kann aber sagen, dass sich das Buch in jedem Fall lohnt.
Jutta Wilke schafft es den Leser von Anfang bis Ende zu fesseln. Die Handlung ist ergreifend und unvorhersehbar. Ich hätte Jana am liebsten so oft einfach nur in den Arm genommen und getröstet – von den Mitschülern gemobbt, zu Hause eine trinkende Mutter, die mit ihrem eigenem Leben nicht klarkommt.
Bis zum Schluss lässt sich nicht erwahnen, was wirklich passiert ist. Das Ende selbst ist überraschend und sehr gut gelungen.

Das einzig negative an dem Buch: Es ist viel zu schnell zu Ende.
Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können. Es hätte mich gereizt noch mehr über die Beziehung zwischen Mika und Jana oder auch über dieVergangenheit von Janas Mutter zu erfahren.
Das ist zwar für den Verlauf der Handlung nicht wichtig, aber das Buch wäre etwas dicker geworden und hätte mir noch ein paar weitere schöne Lesestunden gebracht.


Tags:

One response to “Wie ein Flügelschlag / Jutta Wilke

Schreibe einen Kommentar