LBM_Logo_11_4c

Rumänien – Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2018

12. März 2018 / Buchempfehlungen / 1 Comment

Die Messevorbereitungen laufen auf Hochtouren, denn ab dem 15. März öffnet die Leipziger Buchmesse wieder ihre Pforten. 2018 ist Rumänien das Schwerpunktland. Unter dem Motto „Romania – Zoom in“ werden in über 50 Veranstaltungen sowohl klassische als auch zeitgenössische Werke vorgestellt. Ich zeige euch eine Auswahl an Veranstaltungen und Buchtipps.


Das Land Rumänien

Rumänien liegt in der Übergangszone zwischen Mittel-, Süd- und Osteuropa. Das Land grenzt an Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Ukraine sowie Moldawien und liegt außerdem direkt am Schwarzen Meer. Bukarest ist die Hauptstadt und mit 1,84 Millionen Einwohnern die siebtgrößte Stadt Europas.

Rumänien

Rumänische Literatur

Rumänien war bereits 2003 Gastland der Frankfurter Buchmesse und 2013 Gastland der Pariser Buchmesse.

Als die Welt ganz nah war / Varujan Vosganian

als die welt ganz nah warPetrache, der Kustos eines Museums, in dem nachts merkwürdige Dinge vor sich gehen, verführt seine Freundin in der Kabine eines rostigen Krans, inmitten eines Parks der „Monster von einst“. Die Chirurgin Cosmina zieht einen Mann, der sich aus dem fünften Stock gestürzt hat, zurück ins Leben. Vor Coltuc, ohne Beine auf einem Wägelchen am Straßenrand sitzend, defilieren Menschen wie Tiere: Gänse mit wiegenden Hüften, Pelikane mit klappernden Schnäbeln … Die Erzählungen von Varujan Vosganian, dessen armenische Familiensaga „Buch des Flüsterns“ für Furore sorgte, handeln auf den ersten Blick von einer märchenhaft-dunklen Gegenwart und wurzeln dabei im Trauma der Geschichte von Rumänien.

Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten! / Carmen-Francesca Banciu

lebt wohl ihr genossenDie Kindheit endet tatsächlich erst dort, wo die Geschichte unserer Eltern zur eigenen Geschichte wird und wir vor ihren wie vor den eigenen Abgründen die Augen nicht mehr verschließen können.
Maria-Maria reist nach Rumänien, um ihren verunglückten Vater zu besuchen und ihn, trotz seiner besitzergreifenden Geliebten, zusammen mit ihnen zu betreuen. In seinen Augen hat sie, die Tochter, die reale Utopie der kommunistischen Gesellschaft verraten. Sie wiederum erkennt in ihm ausschließlich den festgefahrenen Parteirhetoriker, der sich als moralische Instanz aufspielte, anderen Opfer abverlangte, aber selbst ein bigottes Leben führte.

Oxenberg & Bernstein / Catalin Mihuleac

oxenbergDie reiche Dora Bernstein und ihr Sohn Ben aus Amerika besuchen Iasi, die Wiege der rumänischen Kultur. Eine junge Frau, Suzy, zeigt ihnen die Stadt. Wenig später macht Ben ihr einen Antrag. Sie heiraten, und Suzy fängt an, sich für die Geschichte ihrer neuen Familie und die ihrer alten Heimat genauer zu interessieren. Sie stößt auf ein Mädchen, das 1947 mit 17 Jahren nach Wien gekommen ist. Als Einzige einer angesehenen Familie ist es ihr gelungen, das Pogrom in Iasi und den Holocaust zu überleben. Im Wiener Rothschild-Spital findet sie Zuflucht und erweist sich als begabte Schneiderin. Dort trifft sie einen GI, der ihr den Hof macht. Mit diesem beeindruckenden Familienroman ist ein großartiger Erzähler zu entdecken.

Rumänien auf der Leipziger Buchmesse 2018

 Datum Uhrzeit Veranstaltung Veranstaltungsort
16.3.18 11.00 – 12.00 Uhr Als die Welt ganz nah war Rumänisches Kulturministerium Halle 4, Stand E501
16.3.18 16.30 – 17.00 Uhr Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten! Forum Literatur ‚buch aktuell‘ Halle 3, Stand E401
17.3.18 16.00 – 17.00 Uhr Der Mann, der das Glück bringt  Forum OstSüdOst Halle 4, Stand D401

HIER gibt es weitere Veranstaltungen zum Thema.

Ich hoffe, ihr habt vielleicht noch den ein oder anderen Tipp für euch mitnehmen können. Viel Spaß auf der Messe!


Kennt ihr Bücher rumänischer Herkunft? Achtet ihr beim Buchkauf überhaupt auf die Herkunft des Buches oder des Autors?


Tags:

One response to “Rumänien – Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2018

  1. Zu den wirkungsmächtigsten Büchern aus Rumänien zählen sicherlich die Werke Mircea Eliades und natürlich die Gedichte von Mihai Eminescu.

    Grundsätzlich finde ich an dem Land die unterschiedlichen Kultureinflüsse spannend: Daker, Römer, Byzanz, Osmanisches Reich, Tataren, Ungarn, Österreicher, Deutsche rtc.

    Schön sind auch die Städte Transylvaniens (Siebenbürgens), die vom Stadtkern her klar deutsche Städte sind, außerhalb des Kerns aber durch kommunistische Plattenbauten geprägt sind.

    Spannendes Land!

Schreibe einen Kommentar