orange-1

Orange 1 / Ichigo Takano

21. Juni 2018 / Rezensionen / 1 Comment

Auf den Mystery-Manga Orange bin ich durch Melina von Thousand Pages of a Fangirl aufmerksam geworden. Ich habe sie lange davon schwärmen hören. Selber gekauft habe ich ihn aber erst, nachdem ich durch den Gratis Comic Tag 2018 einen mittelschweren Comic-Sucht-Anfall bekommen habe. Also bin ich in die nächste Thalia-Filiale des Vertrauens und habe mir den ersten Band zugelegt.


Orange 1

Orange 1 / Ichigo Takanovon Ichigo Takano
Verlag: Carlsen Manga
Erscheinungsdatum: 30. Mai 2016
ISBN: 978-3-551-71324-7
Seitenzahl: 224
Genre: Comics
Reihe: Orange #1
Goodreads / Zur Verlagsseite
five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

"Liebe Naho..." ... nicht ungewöhnlich, dass ein Brief an Naho mit dieser Anrede beginnt. Aber da will doch jemand tatsächlich Naho Takamiya weismachen, dass ihr zukünftiges Ich sich selbst diesen Brief geschrieben haben soll!! Ein Brief aus der Zukunft?! Naho glaubt das natürlich erst nicht, doch dann geschehen die Dinge wirklich so, wie sie in dem Brief beschrieben wurden. Etwas Schlimmes scheint sich in ihrem Leben heranzubahnen, und sie beschließt, das Schicksal zu ändern...


meine meinung

Und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg von dieser Geschichte.

Allein das Schul-Setting gefällt mir. Es ist April und das neue Schuljahr beginnt für Protagonistin Naho, die in die II. Klasse der Oberschule geht.

Eine Geschichte mit überraschend viel Tiefgang

Die Geschichte beginnt mit einem Brief, den die Protagonistin Naho von ihrem 10 Jahre älterem Ich erhält. Ich fand diesen Einstieg sonderbar, aber zugleich richtig spannend. Niemals jedoch hätte ich dabei erwartet, dass die Geschichte SO bewegend sein würde.

Der Klappentext verrät bereits, dass Naho mithilfe des Briefes das Schicksal ändern soll, denn scheinbar bahnt sich etwas Schlimmes an. Ich konnte mir darunter zunächst nichts vorstellen, aber dass es sich dabei DARUM handeln würde, hat mich umgehauen und untermalt die Tiefgründigkeit.

Im Folgenden erlebt man Nahos Alltag als 16-Jährige und 10 Jahre später, nach dem schlimmen Schicksalsschlag. Durch die Zeitsprünge wird die Geschichte richtig spannend, weil man natürlich wissen möchte wie und warum das alles passiert. Und natürlich hofft man darauf, dass der Brief Naho dazu bringen kann, die Zukunft zu verändern.

Gefühle und Freundschaft als zentrales Thema

Ich liebe die Charaktere. Naho ist eine freundliche Person, die ihre eigenen Gefühle immer hinter den der anderen anstellt. Kakeru ist ein neuer Schüler und freundet sich mit Naho und ihrer Gruppe an. Kakeru ist ein wenig verschlossen, fast ein bisschen geheimnisvoll. Ich mag es, wie die beiden miteinander umgehen und Kakeru Naho immer wieder dazu anregt, sich mehr zu trauen. Die gesamte Truppe hat bei mir ganz schnell ein Gefühl der Zusammengehörigkeit hervorgerufen, so dass mich das bevorstehende Schicksal noch trauriger macht.

Das Ende kommt viel zu schnell und ich freue mich unheimlich auf die nächsten Bände der Reihe.


Weitere Rezensionen

Sine liebt Bücher

Büchersüchtiges Herz³

 

eure-yvonne


Tags: , , , , ,

One response to “Orange 1 / Ichigo Takano

  1. Liebe Yvonne,
    mit deiner Rezension hast du mich einfach noch neugieriger auf diese Manga-Reihe gemacht. Sie steht schon auf meiner Wunschliste und ich kann es kaum noch aushalten. Danke für die tolle Rezension und dieser Manga wird als erstes bei mir einziehen!

    Liebe Grüße,
    Becca <3

Schreibe einen Kommentar