monatsvorschau

Meine Top 5 Neuerscheinungen im Oktober 2018

1. Oktober 2018 / Neuerscheinungen / 1 Comment

Es ist Oktober 2018! Mein absoluter Lieblingsmonat, denn es haben viele Herzensmenschen Geburtstag (darunter auch ich), es ist Messemonat, der Herbst hält endlich Einzug und es gibt wieder wunderbare Neuerscheinungen. Ich habe euch meine Top 5 Neuerscheinungen des Monats zusammengestellt.

Die Sprache der Dornen von Leigh Bardugo

Hungrige Wälder, magische Künste und schreckliche Geheimnisse: In der Welt von Kaz Brekker und seinen »Krähen« erzählt man sich in langen Winternächten gern Geschichten voller dunkler Versprechungen. Sechs davon sind hier zusammengetragen und werden von aufwendigen Illustrationen zum Leben erweckt. Von der Meerjungfrau, deren Stimme furchtbare Stürme heraufbeschwört, über eine alte Kräuterfrau, die viel mehr ist als sie scheint, bis zum hässlichen Fuchs, der sich beim falschen Mädchen einschmeichelt: Diese märchenhaften Erzählungen sind ein Muss für alle Fans der »Krähen« und Grisha. (Quelle)

Märchen aus der Welt der Krähen. Das klingt einfach zu gut und motiviert, endlich mal mit der Reihe zu beginnen.

Das Heim von Mats Strandberg

Zum ersten Mal nach zwanzig Jahren kehrt Joel zurück in sein Heimatstädtchen an der schwedischen Westküste, um seine demenzkranke Mutter zu pflegen. Seit ihrem Infarkt ist Monika nicht mehr dieselbe, und schweren Herzens bringt Joel sie im Seniorenheim unter, wo sie sich zunächst zu erholen scheint.
Doch schon bald verschlechtert sich Monikas Zustand: Sie magert ab. Wird ausfallend. Und spricht dunkle Geheimnisse aus, von denen sie eigentlich gar nichts wissen kann. Manche der Alten halten sie deshalb für einen Engel, andere für einen Dämon, und auch auf Joel wirkt seine Mutter, als wäre sie nicht sie selbst.
Eine von Monikas Pflegerinnen ist Joels Jugendfreundin Nina. Seit zwanzig Jahren haben die beiden nicht miteinander gesprochen, und so schmerzhaft sich ihre Wege damals getrennt haben, so schmerzhaft ist jetzt ihr Wiedersehen.
Und als sich die beklemmenden Vorkommnisse im Heim häufen, findet Joel ausgerechnet in Nina eine Verbündete, um dem Grauen entgegenzutreten. (Quelle)

Das klingt nach einem richtig guten Thriller, bei dem man das Buch am liebsten zur Seite packen möchte, aber einfach nicht kann. 

Die Tochter des Uhrmachers von Kate Morton

Birchwood Manor 1862: Der talentierte Edward Radcliffe lädt Künstlerfreunde in sein Landhaus am Ufer der Themse ein. Doch der verheißungsvolle Sommer endet in einer Tragödie – eine Frau verschwindet, eine andere stirbt …

Über hundertfünfzig Jahre später entdeckt Elodie Winslow, eine junge Archivarin aus London, die Sepiafotografie einer atemberaubend schönen Frau und die Zeichnung eines Hauses an einer Flussbiegung. Warum kommt Elodie das Haus so bekannt vor? Und wird die faszinierende Frau auf dem Foto ihr Geheimnis jemals preisgeben? (Quelle)

Kate Morton ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Ich mag ihre Familiengeschichten und ihr Talent die Schicksale mehrerer Generationen miteinander zu verweben.

Der Insasse von Sebastian Fitzek

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff. 
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah. 
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. 
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: 
Er muss selbst zum Insassen werden. (Quelle)

Zu Fitzek muss ich nichts mehr sagen. Er gehört einfach zum Oktober dazu wie die Frankfurter Buchmesse. Ich freue mich immer, dass seine Bücher pünktlich zu meinem Geburtstag erscheinen. So hat mein Mann immer gleich etwas, dass er mir schenken kann. 😀

Alice im Düsterland von Jonathan Green

Das Wunderland erwartet dich

Es sind viele Jahre vergangen, seit Alice das Wunderland besucht hat. Wieder treiben dort finstere Mächte ihr Unwesen und erneut rufen die Bewohner Alice um Hilfe. Doch an dem magischen Ort hat sich vieles verändert …

In diesem interaktiven Roman schlüpfst du in die Rolle der berühmten Hauptfigur aus Alice im Wunderland. Begib dich auf eine magische Reise und triff alte Gefährten, wie den verrückten Hutmacher und die Grinsekatze. Aber hüte dich vor der Herzkönigin und ihrem Jabberwocky!

Welchen Weg du auch wählst,
von welchem Fläschchen du auch trinkst,
durch welche Tür du auch gehst: sei wachsam!
Nicht jede deiner früheren Entscheidungen wäre dieses Mal klug … (Quelle)

Alice im Wunderland allein ist schon richtig cool. Aber hier finde ich die Aussage „interaktiver Roman“ unheimlich interessant. Da bin ich sehr auf die Umsetzung gespannt.

Auf welche Bücher freut ihr euch im Oktober 2018 besonders?

Weitere Neuerscheinungsposts:


Tags:

One response to “Meine Top 5 Neuerscheinungen im Oktober 2018

Schreibe einen Kommentar