mein-leben-oder-ein haufen

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente / Peter Bognanni

6. Februar 2018 / Rezensionen / 2 Comments

Lieben und Sterben in Zeiten von Facebook und Co. Peter Bognanni greift in seinem Jugendbuchdebüt aktuelle und wichtige Themen auf, aber letztendlich werden die Message und die Emotionalität von einer Sammlung an belanglosen und skurrilen Szenen erdrückt. Vielleicht habe ich es nur nicht verstanden, aber berührt hat mich hier nichts.


Ich habe gehofft, dass mich das Buch emotional umhaut, aber leider blieb dieser Effekt vollkommen aus und ich bleibe unzufrieden zurück.

Die Thematik in Bognannis Jugendbuchdebüt ist tieftraurig. In Zeiten von Web 2.0 ist es fast normal, dass man über das Internet kommuniziert – so wie Tess und Jonah. Sie haben sich einmal gesehen, aber danach fand die Kommunikation ausschließlich in Chats oder per E-Mail statt. Sieben Monate lang schreiben sich die beiden und bezeugen ihre Liebe zueinander, bis Jonah auf einmal nicht mehr da ist, weil er sich umgebracht hat.

Der Umgang mit dem Tod in Zeiten von Facebook und Co.

Wie verarbeitet man den Tod eines Menschen, den man scheinbar gar nicht richtig kannte, aber doch geliebt hat? Wie verabschiedet man sich, wenn die Entfernung zu groß ist? Und was ist, wenn man weiter an seinen toten Freund schreibt und auf einmal eine Antwort erhält?

Diese und weitere Fragen beantwortet Bognanni aus der Sicht der 17-jährigen Tess Fowler in einer seltsamen Geschichte.

Irgendwie skurril, irgendwie besonders, irgendwie nichtssagend

Ich muss gestehen, dass ich viele Szenen der Geschichte wirklich skurril fand, was letztendlich auch der Grund für meine emotionale Distanz gegenüber dem Geschehen ist. Für mich war es einfach seltsam von Bestattungen von Pferden oder Trauerfeiern in Stripclubs zu lesen.

Und auch mit Tess bin ich nie so richtig warm geworden. Ich habe ihre Trauer verstanden und ihren Humor gemocht, aber ihr Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen empfand ich oftmals als unnötig kindisch und unangebracht. Die Liebesgeschichte (war es überhaupt eine) habe ich schlichtweg nicht verstanden.

„Aber leider bin ich keine andere, keine nette Tess. Ich bin ich, die ganz normale, blöde Tess.“ (S. 38)

Ich habe für dieses dünne Buch recht lange gebraucht, denn die vielen merkwürdigen Szenen haben meinen Lesefluss oft gehemmt. Die ganze Handlung war sprunghaft und eine Aneinanderreihung von Momentaufnahmen, deren Sinn für den Handlungsverlauf ich nicht immer verstanden habe.

Letztendlich fand ich die Message dieser Geschichte wiederum ganz toll, die die ganze Skurrilität dann doch irgendwie abrundet. Das Leben ist halt nicht perfekt.

„Unser Leben ist ein einziger Haufen unvollkommener Momente. Und genauso unvollkommen ist die Liebe, die wir für andere empfinden.“ (S. 241)

Mich hat das Buch tatsächlich enttäuscht, weil ich etwas ganz anderes erwartet habe. Eigentlich hätten mir die ersten und die letzten 30 Seiten gereicht, denn die waren toll.

Bognanni greift aktuelle und wichtige Themen auf, aber am Ende nehme ich nichts als Fragezeichen aus der Geschichte mit. Sehr schade!


Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente / Peter Bognannivon Peter Bognanni
Übersetzer: Anja Hansen-Schmidt
Verlag: Hanser Verlag
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2018
ISBN: 978-3-446-25863-1
Seitenzahl: 272
Goodreads / Zur Verlagsseite
two-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.


Weitere Rezensionen: Lesefieber – Buchpost


Tags: , , , ,

2 responses to “Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente / Peter Bognanni

  1. Liebe Yvonne,

    eine schöne und ehrliche Rezension.
    Bei dieser Geschichte streiten sich ja wirklich die Gemüter, jedoch habe ich bisher mehr Negatives zum Buch gelesen – schade! Ich habe es selbst noch vor mir und versuche weiterhin unvoreingenommen an die Geschichte ranzugehen.

    Liebste Grüße <3 Jill

Schreibe einen Kommentar