Ewiglich. Die Sehnsucht / Brodi Ashton

27. Dezember 2012 / Rezensionen / 2 Comments

Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr … Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie …


Ewiglich. Die Sehnsucht

Ewiglich. Die Sehnsucht / Brodi Ashtonvon Brodi Ashton
Übersetzer: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 1. Januar 2012
ISBN: 3789130400
Seitenzahl: 384
Genre: Jugendbücher
Reihe: Ewiglich #1
Weitere Bücher der Reihe: Ewiglich. Die Hoffnung
Goodreads / three-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr. Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie...
Große Gefühle, verzweifelte Hoffnung - der Sehnsuchtsroman von der wahren Liebe Der erste Band der Ewiglich-Trilogie verbindet ein modernes Setting mit Elementen aus dem "Orpheus" und "Eurydike"-Mythos.


Meine Meinung

Der Klappentext macht neugierig und große Lust auf das Buch. Das schöne Cover tut sein Übriges und man muss es einfach kaufen.

Gespannt habe ich die ersten Seiten verfolgt, in denen Nikki aus dem Ewigseits zurückkehrt und ihre letzten sechs Monate auf der Erde verbringen darf, bevor sie endgültig geholt wird.

Die Idee Brodi Ashtons hat mir sehr gut gefallen, doch meine Lesefreude hat sich genauso schnell in Langeweile gewandelt.

Aus der Sicht Nikkis erlebt man die Tage aus ihrem alten Leben. Sie scheint die letzten Monate relativ normal zu verleben. Sie geht zur Schule, sie trifft auf Jack – ihre große Liebe für die sie noch einmal zurückgekehrt ist. Aber von großer Liebe ist lange nichts zu spüren – im Gegenteil – Nikki macht sich andauernd Vorwürfe und ist abweisend zu Jack. Ashton Brodi kann Nikkis Gedanken und Gefühle sehr eindrucksvoll beschreiben und schafft es diese auch dem Leser zu vermitteln, aber irgendwann hat es mich wirklich nur gelangweilt.

Die Story kommt einfach nicht voran. Es ist, als würde man auf einer Stelle treten.

Einzig Nikkis Rückblenden aus ihrem Leben vor der Nährung (ihrer Reise ins Ewigseits) haben mich weiterlesen lassen, denn ich wollte unbedingt wissen, warum Nikki mit Cole ins Ewigseits gegangen ist.

Nach ca. 150 Seiten Umherdümpeln kommt dann endlich die große Wendung und damit die lang erwartete Spannung. Die Handlung kommt endlich voran und auch die Liebe zwischen Nikki und Jack kommt zum Vorschein.

Ab da hat mir die Geschichte so gut gefallen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Seite um Seite flog dahin um dann in einem großem Finale zu enden.

Es war zwar ziemlich vorhersehbar, was passieren würde, doch Ashtons Beschreibungen haben mich dennoch scharf die Luft einziehen lassen.

Brodi Ashton konzentriert sich in ihrem gesamten Buch auf das Wesentliche. Scheinbar nebensächliche Handlungsstränge (Nikkis angebliche Drogensucht, die niemand hinterfragt) oder Charaktere (Nikkis Familie) werden weitestgehend ausgeblendet.

Fazit

Das Buch erfordert viel Geduld vom Leser, da es lange dauert bis sich auch nur annähernd Spannung aufbaut. Dafür kann der Autor mit einem gefühlvollem Schreibstil punkten.

Man sollte einfach nicht mit allzu hohen Erwartungen an das Buch herangehen und sich auf eine nette Liebesgeschichte mit Elementen aus der Mythologie einstellen, dann kann einem die Geschichte auch ein paar schöne Lesestunden bescheren.

Ich werde die Ewiglich-Reihe auf jedenfall weiterlesen, denn ich möchte unbedingt wissen, was auch Nikki und Jack wird. 🙂


Tags:

2 responses to “Ewiglich. Die Sehnsucht / Brodi Ashton

Schreibe einen Kommentar