Ewiglich. Die Hoffnung / Brodi Ashton

3. Januar 2013 / Rezensionen / 1 Comment

Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?


Ewiglich. Die Hoffnung

Ewiglich. Die Hoffnung / Brodi Ashtonvon Brodi Ashton
Übersetzer: Klaus Timmermann, Ulrike Wasel
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2012
ISBN: 3789130419
Seitenzahl: 384
Genre: Jugendbücher
Reihe: Ewiglich #2
Weitere Bücher der Reihe: Ewiglich. Die Sehnsucht
Goodreads / four-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Sehnsucht, stärker ist als jede Vernunft. Liebe, ewig und für alle Zeiten.
Nichts wünscht sich Nikki sehnlicher zurück als Jack, der sich für sie geopfert hat und den Weg ins Ewigseits angetreten war. Nun versucht Nikki alles, um ihn zu retten. Doch die Träume, in denen Jack ihr erscheint, werden immer schwächer und sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Da macht der undurchschaubare Cole ihr ein unglaubliches Angebot und verspricht, Jack zu finden. Doch kann Nikki ihm wirklich trauen?


Meine Meinung

Ewiglich – Die Sehnsucht hat mir ganz gut gefallen, aber mich nicht vom Hocker gerissen. Längen am Anfang haben den ersten Teil zeitweise recht zäh werden lassen. So habe ich gehofft, dass Ewiglich – Die Hoffnung mich mehr begeistern würde.

Und ja, es hat geklappt. Die Story wird gefährlicher, packender, mitreißender.

Jack ist für Nikki ins Ewigseits gegangen. Nun versucht diese alles um ihre große Liebe zu befreien und muss dafür einen schrecklichen Weg gehen.

Es fällt nicht schwer sich wieder in die Handlung hinein zu finden. Nikkis Schuldgefühle übertragen sich sofort auf den Leser und man will, ja man muss, Jack einfach wiederfinden.

Hat man im ersten Band schon einiges über das Ewigseits erfahren, so bleibt es dennoch unvorstellbar. In diesem Buch wird diese gefährliche und doch beeindruckende Welt immer greifbarer. Ich finde Brodi Ashtons Idee vom Ewigseits sehr interessant und ausgefallen. Die Zusammenhänge zur Mythologie gefallen mir sehr gut.

Es sind aber nicht nur die Orte, die mich beeindruckt haben. Es war vor Allem der Charakter Cole. In diesem Buch erfährt man endlich mehr über seine Vergangenheit. Außerdem sorgt er für jede Menge Überraschungen – ob diese nun positiv oder negativ sind, muss jeder selbst herausfinden. Ich kann nur sagen, dass es sich lohnt.

Ashtons Schreibstil ist wie im Vorgänger angenehm einfach. Sie kann Gefühle so beschreiben, dass man mit den Charakteren mitlachen oder -weinen kann. Unvorstellbare Orte werden zu Bildern. Es ist, als würde ein Film vor Augen ablaufen.

Am Ende erwartet den Leser ein riesengroßer gemeiner Cliffhanger.

Also ich hätte dann bitte ganz gern Band 3 – SOFORT!!!

Fazit

Der zweite Band hat mich definitiv mehr begeistert als sein Vorgänger. Umso gemeiner ist es, dass man nun wieder 1 Jahr auf den letzten Band warten muss.


Tags:

One response to “Ewiglich. Die Hoffnung / Brodi Ashton

Schreibe einen Kommentar