wir fliegen wenn wir fallen 1

Eine süße Geschichte über das Leben

13. Mai 2017 / Rezensionen / 2 Comments

Autorin und Bloggerin Ava Reed ist eine ambitionierte Person, die stetig den Kontakt mit ihren Lesern sucht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht bei Facebook auf einen Beitrag von ihr aufmerksam gemacht werde.

Obwohl „Wir fliegen, wenn wir fallen“ bereits ihr fünfter Roman ist, ist es mein erstes Buch der Autorin. Und was soll ich sagen? Am liebsten würde ich einen Liebesbrief an Ava Reed und ihren Roman schreiben. Ava Reed hat mich mit ihrer romantischen Geschichte für ein paar Stunden aus dem realen Leben abgeholt und mich Yara und Noel auf ihrem Weg der Selbst(wieder)findung begleiten lassen.

wir fliegen wenn wir fallen 2

Yara und Noel verbindet eigentlich gar nichts, bis auf Phil. Während Yara dem alten Mann im Altenheim regelmäßig vorliest, meidet sein Enkel Noel nahezu jeden Kontakt. Die beiden jungen Menschen sind aus ihrem realen Leben ausgestiegen. Schwere Schicksalsschläge haben Yara und Noel zu freudlosen Personen werden lassen. Erst der Tod Phils und seine Liste mit 10 Wünschen, die Yara und Noel gemeinsam abarbeiten sollen, führt die beiden zueinander und legt den Grundstein für einen Neuanfang.

Emotional mitreißend

Auf knapp 300 Seiten wird im stetigen Wechsel zwischen Yara und Noel ihr gemeinsamer Weg erzählt. Dank der Ich-Perspektive erhält man umfangreiche Einblicke in die Gefühlswelt der Protagonisten und fühlt sich beiden sofort verbunden. Ava Reed findet immer treffende Worte für Situationen, so dass ich emotional vollkommen in der Geschichte steckte.

Manchmal sehen wir klarer, wenn wir unsere Augen schließen.

Ich habe es geliebt mit Yara und Noel unter den Sternen zu schlafen oder mit ihnen durch den Regenwald zu streifen. Es hat Spaß gemacht zu lesen, wie aus der anfänglichen Abneigung Stück für Stück Zuneigung wird und sowohl Yara als auch Noel den Spaß am Leben wiederfinden.

wir fliegen wenn wir fallen 3

Viel zu kurz

Es ist schade, dass das Buch nur 300 Seiten hat, denn viele Stationen werden nur angerissen. So war die Geschichte viel zu schnell vorbei.

Die Thematik der Liste, die gemeinsame Reise oder auch die zarte Liebesgeschichte sind keine vollkommen neuen Erfindungen, aber Ava Reed hat sie wunderbar in ihrer eigenen zuckersüßen Geschichte verpackt, bei der es einfach Spaß macht sie zu lesen.

Danke, liebe Ava, für ein paar wunderschönen Stunden und deine lebensbejahende Geschichte.


Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine süße Geschichte über das Lebenvon Ava Reed
Verlag: Ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2017
ISBN: 978-3-7641-7072-1
Seitenzahl: 304
Genre: Jugendbücher
Goodreads / Zur Verlagsseite
five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.


Weitere Rezensionen auf: A handful of literature, Fiktive Welten, Leselurch


Tags:

2 responses to “Eine süße Geschichte über das Leben

Schreibe einen Kommentar