Chaos und Lust aufs Bloggen. Mein Rückblick auf den Januar 2019

24. Februar 2019 / Statistik / 1 Comment

januar2019.jpg

Und da ist der erste Monat des Jahres auch schon wieder vorbei. Seitdem ich nur noch 20 Std./Woche arbeite, habe ich das Gefühl, dass die Wochen nur so an mir vorbeirasen. Aber dadurch habe ich endlich neben den ganzen Arztterminen ein wenig Zeit für mich, Bücher und den Blog.

Ich habe endlich mal wieder Bücher durchgelesen, Serien geschaut und am Blog gearbeitet.

Mein persönlicher Januar 2019

Der Januar war ein durchwachsener Monat. Er hat richtig toll angefangen. Nach Ewigkeiten waren wir mal wieder im Tierpark und hatten einen richtig tollen Familientag.

Außerdem habe ich die letzten großen Besorgungen für den Nachwuchs gemacht. Das größte Highlight ist dabei immer der Kauf des Kinderwagens.

Danach gab es dann nur noch blöde Momente. Bei hat sich ein Schwangerschaftsdiabetes bestätigt. Nach anfänglichem Fingerpiksen zum Blutzucker messen, muss ich nun auch Insulin spritzen. Dem entsprechend sind viele Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen – also gerade die, die man so gerne isst.

Aber die paar Wochen schaffen wir das auch noch.

Mein Blogjanuar 2019

Im zweiten Halbjahr 2018 habe ich den Blog und Bücher im Allgemeinen stark vernachlässigt. Durch die Schwangerschaft hat mir schlichtweg die Kraft gefehlt. Eigentlich so ärgerlich, denn an Ideen mangelt es nicht.

Im Moment habe ich aber ein bisschen mehr Zeit für mich und richtig Lust aufs Schreiben. Also nutzen wir diese Phase so lange sie anhält.

Ich habe euch meine Top 5 der Neuerscheinungen im Januar vorgestellt. Außerdem habe ich zwei Rezensionen geschrieben: Vertrauen und Verrat und You. Du wirst mich lieben. Letzteres war in aller Munde und heiß diskutiert. Ich habe sowohl die Serie geschaut als auch das Buch gelesen und miteinander verglichen.

Mein Lesejanuar 2019

You. Du wirst mich lieben

Einem Stalker ins Innerste zu schauen war sehr interessant, aber so richtig packen konnte das Buch nicht. Viel zu viele Wiederholungen von ähnlichen Alltagssituationen machen die Geschichte zäh.

Vertrauen und Verrat

Packende Jugendfantasy vor einen mittelalterlichen Setting. Ich hätte es nicht erwartet, aber Protagonistin Sage konnte mich begeistern. Die politischen Intrigen sind gut ausgearbeitet, so dass ich mich auf die nächsten Teile freue.

Davor und Danach

Ein überaus emotionales und aktuelles Buch über Flucht und Klimawandel. Der Stil ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber letztendlich muss das Buch genau so sein, wie es ist. Ich bekomme immernoch Gänsehaut, wenn ich an Mhairi und Mo denke.

Shadow Agents. Die Akte Berlin

James Bond für Jugendliche. Eine Gruppe von Jugendlichen kämpfen gegen das organisierte Verbrechen. Actionreiche Szenen wechseln sich mit witzigen Dialogen ab. Eine kurzweilige und spannende Geschichte.

Mortal Engines. Krieg der Städte

Dieses Buch habe ich abgebrochen. Die Idee der wandernden Städte ist genial, aber sowohl Charaktere als auch Handlung konnten mich nicht begeistern. Hinzu kam mein Problem, dass ich mir die Welt bzw. die Städte einfach nicht vorstellen konnte.

Ausblick auf den Februar

Dieser Monat wird der letzte Monat sein, in dem ich dieses Jahr arbeite. Danach geht es in die Elternzeit. Ich kann das noch gar nicht so richtig glauben.

Ansonsten geht es nochmal in den Kurzurlaub, auf ein Konzert und zu ganz vielen Arztbesuchen.


One response to “Chaos und Lust aufs Bloggen. Mein Rückblick auf den Januar 2019

  1. Yvonne, wo ist nur die zeit hin?!
    Ich vermisse dich schon ganz schrecklich, freue mich aber natürlich sehr, dass du nun ein bisschen mehr Zeit für dich und deine Familie hast. Ich bin immer noch ganz baff, wie viel du trotz allem geschafft hast!

    Ich denk an dich <3
    Jill

Schreibe einen Kommentar