als-ich-dich-suchte

Aufwühlend: Als ich dich suchte / Lauren Oliver

4. März 2017 / Rezensionen / 0 Comments

Ich habe dieses Buch zum ersten Mal in der Frühjahrsvorschau des Carlsen Verlags gesehen. Die Idee von zwei charakterlich grundverschiedenen Schwestern, die nach einem Autounfall nicht miteinander reden und von denen eine plötzlich verschwindet, hat mich neugierig gemacht. Bereits beim Lesen des Klappentextes haben sich unheimlich viele Fragen in meinem Kopf gesammelt, die ich unbedingt beantwortet haben wollte, um nun hier mit einem gemischten Gefühl aus Fassungslosigkeit und Staunen zu sitzen.

 

als-ich-dich-suchte

 

Die Publishers Weekly schreibt über die Geschichte:

» Ein Buch, bei dem man als Leser der Auflösung entgegen fiebert, um dann noch mal von vorne anzufangen und darüber zu staunen, wie die Geschichte gebaut ist – und was einem alles entgangen ist.«

 

Diese Aussage könnte nicht treffender sein. Ich habe das Buch gelesen und müsste eigentlich noch einmal von vorne beginnen, um die gesamte Tragweite der Handlung zu verstehen.

Man lernt am Anfang die zwei Schwestern kennen – Nick und Dara. Nick ist knapp ein Jahr älter als Dara. Sie ist die ordentliche, die kluge, die, die einfach alles perfekt macht. Dara steht immer im Schatten ihrer Schwester und macht daher alles anders. Sie geht auf Partys, trinkt Alkohol und trifft sich mit Jungs.

Auf verschiedenen Zeitebenen erlebt man den Alltag der Schwestern, deren Probleme innerhalb der Familie und untereinander. Die Mischung aus Perspektivenwechseln zwischen Dara und Nick und den Zeitsprüngen zwischen der Zeit vor und nach dem Unfall haben mich verwirrt. Man versucht alle Szenen irgendwie in Verbindung zueinander zu setzen und doch schafft man es am Ende nicht. Aber gerade diese Verwirrung ist es, die einem zum Weiterlesen antreibt, denn man möchte alles verstehen.

Der größte Teil der Handlung wird aus der Sicht Nicks erzählt, der man sich aufgrund ihrer vernünftiger wirkenden Charaktereigenschaften viel mehr verbunden fühlt. Besonnen und leise nimmt die Handlung ihren Lauf und man kommt dem großen Geheimnis … so gar nicht näher. Im Gegenteil: Man sitzt da, mit einem Haufen Fragezeichen über dem Kopf und tritt gefühlt auf der Stelle.

Das Durchhaltevermögen dankt die Autorin dem treuen Leser mit einem temporeichen und spannungsgeladenen Finale. Auf einmal gleicht die Handlung einem Thriller.

Der Ausgang der Geschichte ist es dann, der dem Buch eine vollkommen neue Bedeutung gibt. Ich habe von solch‘ einem Ende nichts geahnt und war dem entsprechend überrascht und geschockt. Ich fühlte mich völlig überrumpelt und wusste erst einmal nichts mit mir anzufangen. Manche Leser mögen das Ganze schneller durchschauen und nicht so emotional reagieren.

Aber so oder so stellt sich innerlich die Frage danach, ob man bereits beim ersten Lesen jede Situation richtig erfasst hat und überlegt dann, das Buch noch einmal zu beginnen.

 


Informationen zum Buch

Als ich dich suchte

Aufwühlend: Als ich dich suchte / Lauren Olivervon Lauren Oliver
Übersetzer: Katharina Diestelmeier
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2017
ISBN: 978-3-551-58351-2
Seitenzahl: 367
Genre: Jugendbücher
Goodreads / Zur Verlagsseite
four-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.


Weitere Rezensionen

Unauffällig auffallend /  Lovin Books / Lenas Welt der Bücher


Tags:

Schreibe einen Kommentar