Wunschlistenaufbau

18. Dezember 2011 / Neuerscheinungen / 0 Comments

Ich habe wieder ein paar Bücher entdeckt, die unbedingt auf die Wunschliste müssen:

Hilary Duff – Elixir





Verlag: cbt
Ausgabe: Hardcover
Seiten: ca. 380
ISBN 978-3-570-16141-8
Reihe: nein
Erscheinungsdatum: 2. April 2012

Spannung, Romantik, Geheimnisse und eine starke Heldin!
Clea Raymond ist es gewohnt im Rampenlicht zu stehen. Als Tochter einer bekannten Politikerin und eines weltberühmten Chirurgen ist sie mittlerweile selbst eine renommierte Fotografin, die in die fernsten Winkel dieser Erde reist. Aber nach dem mysteriösen Verschwinden ihres Vaters erscheint auf Cleas Fotos immer wieder der unscharfe Schemen eines Mannes. Geheimnisvoll und ungeheuer attraktiv – ein Mann, den sie noch nie zuvor gesehen hat …

Der Klappentext an sich hört sich noch nicht so spannend an, allerdings interessiert es mich ungemein, was eine Schauspielerin so auf`s Papier bringt.

Wulf Dorn – Mein böses Herz



Verlag: cbt
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 416
ISBN 978-3-570-16095-4
Reihe: nein
Erscheinungsdatum: 27. Februar 2012

Ein abgründiges Verwirrspiel um dunkle Geheimnisse – und die Angst vor dem »Bösen« in der eigenen Seele
Was tust du, wenn du nicht mehr weißt, was Realität ist und was Fantasie?
Seit dem Tod ihres Bruders wurde Doro von Halluzinationen verfolgt, aber eigentlich dachte sie, das in den Griff gekriegt zu haben. Doch als sie mit ihrer Mutter aufs Land zieht, scheint die neue Umgebung erneut etwas in ihr auszulösen. Stimmen verfolgen sie. Und eines Nachts sieht Doro in ihrem Garten einen Jungen: verstört, abgemagert, verzweifelt. Der Junge bittet sie um Hilfe – und ist dann verschwunden. Wenig später erfährt Doro, dass er schon vor ihrer Begegnung Selbstmord begangen hat. Doro kann nicht glauben, dass sie sich den Jungen nur eingebildet hat. Doch die Suche nach der Wahrheit wird schnell zum Albtraum. Und tief in Doros Seele lauert ein dunkles Geheimnis …

Der Klappentext macht Lust auf mehr …
Ich liebe Geschichten, die an die Psyche gehen. Dieses Buch wird nächstest Jahr auf jedenfall gelesen!

Kai Meyer – Die Gebannte (Die Alchimistin 3)

Verlag: Heyne
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: ca. 448
ISBN 978-3-453-26809-8
Reihe: Teil der Reihe „Die Alchimistin“
Erscheinungsdatum: 19. März 2012

Die Alchimistin kehrt zurück
Prag, die Hauptstadt der Alchimie, ist fest in der Hand von Okkultisten und Scharlatanen, die mit raffinierten Theatertricks und kunstvollen Automaten Reichtümer anhäufen. Doch zwischen Kommerz und Dekadenz schmieden unsterbliche Verschwörer einen tödlichen Plan, um an das Geheimnis der ewigen Jugend zu gelangen. Als die Alchimistin Aura Institoris erfährt, dass ihre große Liebe Gillian entführt wurde und gefangen gehalten wird, macht sie sich auf den Weg in die Goldene Stadt und stößt auf die dunklen Mysterien einer uralten Dynastie.
Als Aura Institoris ihre große Liebe Gillian aus einer Pariser Heilanstalt befreit, gerät sie in ein finsteres Ränkespiel. Die Spur der Verschwörer führt sie nach Prag, jene rätselhafte Stadt mit ihren Traditionen in Alchimie und Mystik. Doch Prag ist in der Hand von Geisterbeschwörern und Betrügern, die mit der Inszenierung magischer Tricks ihr Geld verdienen. Aura stößt auf die mächtige Familie Octavian, deren dekadente Mitglieder finstere Geheimnisse hüten. Zudem verschwinden immer wieder junge Mädchen aus den Gassen der Altstadt, und Aura wird unangenehm an die Verbrechen ihres toten Vaters erinnert. Derweil stößt Gillian in Venedig auf die Spuren eines alten Feindes. Über Wien gelangt auch er nach Prag, wo Aura in den Bann der schönen Sophia Luminique geraten ist. Es geht um nichts Geringeres als das Geheimnis der ewigen Jugend. Sie ist der Preis für Gillians Leben, und Aura würde alles tun, um ihn zu retten – und sich mit ihrem entfremdeten Sohn Gian zu versöhnen.

Obwohl ich bis jetzt noch kein Buch der Reihe gelesen habe, bin ich schon so fasziniert von der Geschichte. Der erste Band steht schon hier, die nächsten werden demnächst folgen. 🙂
Nachdem Kai Meyer so hoch gelobt wird, muss ich doch endlich mal etwas von ihm lesen.




So das waren die Bücher, die mir noch am Herzen lagen. Demnächst folgen bestimmt noch ein paar mehr.


Tags:

Schreibe einen Kommentar