Webhosting-wordpress

Webhosting bei 1&1 – Warum es gar nicht so schwer ist*

30. Juni 2017 / Bloggergeschichten / 0 Comments

Vor knapp 6 Jahren, als ich mit dem Bloggen begann, habe ich mir noch keine Gedanken um den Aufbau und die Funktionsmöglichkeiten eines Blogs gemacht. Ich habe mich 2011 für Blogger entschieden, einfach weil es leicht zu bedienen und damit perfekt für Einsteiger geeignet ist. Im Laufe der Zeit bin ich jedoch zunehmend an die Grenzen des googleeigenen Hosting-Systems gestoßen. Ich wollte mehr Designmöglichkeiten und mehr Funktionen haben. Also wechselte ich zu WordPress und entschied mich hier gleich für das Webhosting, um eine klare Domain (ohne den Anhang wordpress.com) zu haben.

Manch einer von euch hat sich vielleicht schon mit dem Thema Webhosting auseinander gesetzt, aber aufgrund der Befürchtung nicht ausreichende technische Kenntnisse zu besitzen, es dann doch gelassen. Kein Wunder, wenn man Begriffe wie PHP, MySQL oder FTP liest.

Ich möchte euch in diesem Beitrag von meinen Erfahrungen beim Wechsel und der Nutzung des Webhostingsangebot von 1&1 erzählen. Vielleicht kann ich euch ein Stück weit mögliche Ängste nehmen.

Technische Voraussetzungen

Was? Jetzt kommt die doch mit Fachgeplänkel? Der Vollständigkeit halber, möchte ich das nicht unerwähnt lassen, denn ehrlich? Als ich mich 2014 für den Umzug von Blogger zu WordPress entschied, habe ich nicht daran gedacht, mich über irgendwelche technischen Notwendigkeiten zu informieren. Aber wer dauerhaft für eine reibungslose Performance seines Blogs sorgen möchte, sollte sich einen Moment Zeit für einen Vergleich nehmen.

Systemanforderungen

  • PHP in der Version 5.2.4 oder höher
  • MySQL in der Version 5.0 oder höher

Des Weiteren solltet ihr darauf achten, dass ihr genügend Webspace zur Verfügung habt, denn gerade wer über lange Zeit bloggt, könnte an dieser Stelle Probleme bekommen.

Diese Angaben könnt ihr auf der Homepage des jeweiligen Anbieters sehen. Bei 1&1 sieht das beispielsweise so aus:

webhosting-angebote-1und1
Angebote Webhosting bei 1und1 (Stand: 30.06.17)

1&1 – Meine Erfahrungen

Ich habe mich für den Wechsel mit 1&1 aufgrund der positiven Bewertungen im Internet entschieden. Aktuell gibt es auf der Homepage von Netzsieger einen ausführlichen Testbericht zum Webhosting mit 1&1, bei der die Gesamtwertung bei 4,58 von 5 möglichen Punkten liegt.

Neben den guten Bewertungen haben mich die speziell auf WordPress ausgerichteten Angebote überzeugt.

Wordpress-Hosting-Angebote
Angebote WordPress Hosting bei 1&1 (Stand: 30.06.17)

Einrichtung

Nachdem ihr euch für ein Angebot entschieden habt, werdet ihr zur Abfrage eurer Wunschdomain weitergeleitet. Wenn alles gut geht, ist diese verfügbar. Ansonsten gibt es weitere Vorschläge. Nachdem ihr eure Kunden- und Bezahldaten angegeben habt, erhaltet ihr am Ende eine Bestellübersicht und ihr könnt den Kauf abschließen.

Danach geht es an die eigentliche Arbeit, nämlich die Installation von WordPress auf euren Webspace. Auch hier bietet 1&1 zwei Varianten an: Die „Click & Bild-Anwendung“ oder die manuelle Installation, bei der man sich einen FTP-Client und eine MySQL5-Datenbank anlegen muss. Was sich jetzt gnadenlos kompliziert anhört, ist überhaupt nicht schwer, denn dank einer sehr übersichtlichen „Control-Centers“ und idiotensicheren Anleitungen, wird man Stück für Stück durch die Installation geführt.

Support

1&1 bietet einen 24-Stunden-Kundensupport an. Meine Rettung nachts um 23 Uhr!!! Denn trotz aller guten Anleitungen, kam ich an einem Punkt nicht mehr weiter. Ich habe die Installation komplett abgeschlossen, aber von meinem Blog war keine Spur zu sehen.

Völlig verzweifelt habe ich angerufen und einen ganz netten Herrn am Telefon gehabt, der mit mir noch einmal die Installation durchgegangen ist. Am Ende war es nur meine mangelnde Ungeduld, denn nach der Installation dauert es einige Zeit, bis meine Seite sichtbar wurde.

Fazit nach 3 Jahren

Ich bin damals wie heute sehr zufrieden mit diesem Anbieter. Während all der Jahre hatte ich keinerlei Probleme mit dem Aufbau meiner Seite oder meinen Daten. Bei allen einfachen oder umfangreichen Fragen kann ich mich rund um die Uhr an den Kundensupport wenden und kann damit 1&1 als Webhosting-Anbieter für WordPress nur empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Erfahrungen auch ein Stück weit die Angst vor diesen Schritt nehmen. Sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene gibt es Möglichkeiten, so dass jeder einen professionell aussehenden WordPress-Blog mit vielen Vorteilen:

  • viele Freiheiten bei der Gestaltung
  • umfangreiche Auswahl an Plug-Ins
  • eine saubere URL

Ihr denkt nun über Webhosting nach? Auf Netzsieger könnt ihr verschiedene Anbieter vergleichen und den besten für euch raussuchen.

* Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit Netzsieger.


Tags:

Schreibe einen Kommentar