Shadow Falls Camp. Geboren um Mitternacht / C. C. Hunter

6. Februar 2014 / Rezensionen / 0 Comments

Shadow Falls Camp. Geboren um Mitternacht / C. C. HunterShadow Falls Camp. Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter
Verlag: Fischer FJB
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2012
ISBN: 384142127X
Seitenzahl: 512
Genre: Jugendbücher
Reihe: Shadow Falls Camp #1
Goodreads / Zur Verlagsseite
five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Meine Meinung
Das Buch hat mich vollkommen überrascht. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass ich die Begeisterung vieler anderer Leser teilen könnte, einfach weil ich nicht mehr zur Zielgruppe gehöre, aber ich kann. Ich liebe es!

„Shadow Falls Camp – Geboren um Mitternacht“ ist ein typisches Jugendbuch. Gefühlswirrwarr eines jungen Mädchens vor einem fantastischen Setting.

Der Leser wird zunächst mitten ins Geschehen hinein geworfen und landet zusammen mit Kylie sehr schnell im Camp. Ich war etwas überrascht und hatte die Befürchtung, dass die Story mitsamt den Protagonisten wahnsinnig oberflächlich sein wird, aber es kommt zum Glück anders.

Es ist überaus spannend, obwohl der Handlungsverlauf weitestgehend ruhig und actionarm bleibt. Im Vordergrund steht Kylies Identitätsfindung. Die Eindrücke vom Camp, von dessen übernatürlichen Bewohnern, Kylies Gefühlschaos oder ihrem geheimnisvollen Stalker machen die Story interessant und teilweise wirklich fesselnd. Ich finde es klasse, dass man nicht vorhersehen kann, in welche Richtung sich die Handlung entwickelt.

Kylie ist eine sehr sympathische und vor Allem tiefgründige Protagonistin. Ihre Familienverhältnisse sind durch die Scheidung ihrer Eltern alles andere als einfach. Als sie dann von ihrer Mutter auch noch ins Shadow Falls Camp gesteckt wird und sie feststellt, dass es dort ausschließlich Übernatürliche gibt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen. Ich mag es, wie Kylie mit dieser Situation umgeht. Sie rebelliert, aber gleichzeitig ist sie auch neugierig – eben ein typischer Teenager mitten im Gefühlschaos. Dabei ist sie oft so witzig und macht im Verlauf der Geschichte eine interessante Entwicklung durch.

Genauso toll wie Kylie sind die einzigartigen Nebencharaktere, allen voran Perry. Der Gestaltwandler ist einfach zu herrlich. Seine Aktionen haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Was meint ihr, wie komisch es aussieht, wenn man vor seinem Buch einen Lachkrampf bekommt?!

Was wäre ein Jugendbuch ohne Liebesgeschichte? Ich hatte Angst, dass eine blöde Dreieckgeschichte geben wird. Und natürlich gibt es diese Dreiecksgeschichte, aber ich fand sie alles andere als doof. Es hat sehr gut in die Handlung gepasst und noch kann ich nicht sagen, welcher der zwei jungen Männer mir besser für Kylie gefallen würde. Ich glaube, da dürfen wir in den Folgebänden noch viel erwarten.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach und wenig ausschweifend. So liest sich das Buch sehr angenehm und zügig. Sie kann Kylies verwirrende Gefühlswelt anschaulich und nachvollziehbar beschreiben, ohne dabei zu kitschig zu werden. Die Kapitel sind kurz und enden an den richtigen Stellen, so dass man immer den Drang zum Weiterlesen hat.
Bei dem Ende habe ich fast ein paar Tränchen verdrückt – so schön. Natürlich bleiben viele fragen offen, so dass man neugierig auf den zweiten Band der Reihe wird.

Fazit
Man darf bei dem Buch sicher keine außergewöhnliche Geschichte erwarten. Es gibt hier nichts, was es wahrscheinlich nicht schon einmal in anderen ähnlichen Büchern gegeben hat. Und dennoch fand ich es toll, denn die Charaktere sind einfach interessant, vielseitig und witzig. Außerdem ist die Story spannend. Ich möchte wissen, wer Kylie ist, welche Fähigkeiten sie hat und für wen ihr Herz schlägt. Zum Glück gibt es bereits alle Bände, so dass ich bald weiterlesen kann. Manchmal lohnt es sich, wenn man ein Buch völlig ohne Erwartungshaltungen beginnt, denn dann hat es die Chance, einen völlig zu überraschen.


Tags:

Schreibe einen Kommentar