Rezension

Herz aus Glas von Kathrin Lange

20. Februar 2015 / Rezensionen / 4 Comments

Meine Meinung

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Zunächst war das Buch ein absoluter Coverkauf. Die Gestaltung ist wunderschön. Das Buch musste einfach mit. Der Klappentext steht dem aber in nichts nach. Eine Insel, ein geheimnisvoller Fluch und ein altes Herrenhaus – der perfekte Inhalt, wenn man Lust auf eine gruselige Story hat.

Was hat mir gefallen?

Die Unvorhersehbarkeit – Der Einstieg in die Handlung fällt leicht. Sehr schnell war ich von dem Haus und der Atmosphäre gefesselt. Im Verlauf der Geschichte geschehen immer wieder mysteriöse Vorfälle, die mich neugierig gemacht haben. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wer oder was hinter dem Ganzen steckt, aber sobald ich mir einmal eine Lösung parat gelegt habe, kam die Autorin mit einer völlig überraschenden Wendung daher. So blieb die Spannung bis zur letzten Seite auf einem konstant hohem Niveau.

Die Stimmung – Die Stimmung ist von Anfang an düster, bedrückend, zeitweise auch echt gruselig. Auf der einen Seite war ich beim Lesen sehr befangen, aber gleichzeitig wollte ich unbedingt wissen, was es mit dem Inselfluch und den mysteriösen Vorkommnissen auf sich hat.

Das Setting – Kathrin Lange hat sich für ihren Roman ein beeindruckendes Setting ausgesucht. Das alte Herrenhaus „Sorrow“ auf der Insel Martha`s Vineyard und die Klippen bilden die perfekte Kulisse. Die Autorin hat die Schauplätze so anschaulich beschrieben, dass ich mir alles perfekt vorstellen konnte.

Protagonistin Juli – Der Leser verfolgt die Geschichte rückblickend aus der Ich-Perspektive Julis. Das 17-jährige Mädchen war mir sofort sympathisch, auch wenn ich ihre Verliebtheit zu David nicht ganz nachvollziehen konnte. Es ist aufregend gemeinsam mit ihr nach des Rätsels Lösung zu suchen. Ihr Humor, aber auch ihre Hilflosigkeit der Situation gegenüber haben mir sehr gut gefallen und sie dadurch vollkommen natürlich wirken lassen.

Die Nebencharaktere – Der arrogante und unsympathische Vater Davids Jason, der weltfremde Autor und Vater Julis oder auch die etwas verrückte Haushälterin Grace bilden ein interessantes Gespann rund um die zwei Protagonisten Juli und Davis. Jeder glänzt durch seine Besonderheiten und sorgt für viele spannende zwischenmenschliche Konflikte und treibt damit die Spannung der Handlung voran.

Fazit

Das erste Buch dieser Trilogie hat mich absolut überzeugt. Ich war durchgehend gefesselt, so dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Das beeindruckende Setting und die vollkommen logisch aufgebaute Handlung haben mir gefallen und mir Lust auf die Fortsetzung gemacht. Ich freue mich schon darauf mehr über Sorrow und den geheimnisvollen Fluch der Madeleine Bower zu erfahren.

Weitere Meinungen zum Buch

Buchstabengeflüster // Riiinchens Bücherwelt // Damaris liest


Tags:

4 responses to “Herz aus Glas von Kathrin Lange

  1. Tolle Rezension!
    Das Buch steht schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Als ich damals aber erfahren hab, dass es ne Trilogie wird, dachte ich mir ich warte noch ne Weile bis vielleicht auch der dritte Teil angekündigt wird. Gibts denn da schon ein Erscheinungsdatum?

    Liebe Grüße,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar