Plötzlich Prinz. Das Erbe der Feen / Julie Kagawa

22. Januar 2014 / Rezensionen / 4 Comments

Plötzlich Prinz. Das Erbe der Feen / Julie KagawaPlötzlich Prinz. Das Erbe der Feen von Julie Kagawa
Übersetzer: Charlotte Lungstrass
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
ISBN: 3453268660
Seitenzahl: 480
Genre: Jugendbücher
Reihe: Plötzlich Prinz #1
Goodreads / Zur Verlagsseite
five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Wenn du der Bruder der mächtigsten Herrscherin des Feenreichs bist, entkommst du deinem Schicksal nichtDer achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …


Meine Meinung
Wie habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Ich liebe die Plötzlich Fee-Bände und war natürlich sofort Feuer und Flamme, als ich erfuhr, dass es eine weitere Nimmernie-Reihe geben wird, in der nun Ethan (Meghans Bruder) im Mittelpunkt stehen soll. Gleichzeitig kamen aber auch ein paar Zweifel auf. Wird mich Julie Kagawa noch einmal so begeistern können? In den ersten drei Bänden ging es um Meghan, im vierten um Ash und nun um Ethan? Ist das nicht vielleicht zu viel?

Aber Julie Kagawa konnte alle meine Zweifel beseitigen – ICH LIEBE ES!

Die Story ist mal wieder von Anfang bis Ende spannend, so dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen möchte und jede Lesepause eine mittelschwere Katastrophe darstellt. Die Geschichte ist in drei Teile untergegliedert, in der wir nun aus der Ich-Perspektive Ethans die Geschehnisse verfolgen.

Ethan ist mittlerweile ein 17-jähriger Teenager und kann nach seiner Entführung ins Nimmernie als Kleinkind immer noch Feen sehen. Bisher blieb Ethan ein eher blasser Charakter, aber jetzt erfährt man endlich, wie Ethan mit der damaligen Entführung und auch mit dem Verlust seiner Schwester Meghan, die ja nun im Feenreich lebt, umgeht. Für mich als begeisterter Nimmernie-Fan waren seine Reaktionen zunächst sehr überraschend, aber dafür umso authentischer. Die Autorin hat Ethans Gefühle für den Leser sehr gut nachvollziehbar beschrieben. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Besonders lobenswert ist, dass man Ethan wirklich als eigenständige Person wahrnimmt und es keinerlei Ähnlichkeiten zu anderen Figuren gibt. Ich glaube, dass das nach den ersten vier Bänden nicht mehr so selbstverständlich ist.

Neben Ethan treffen wir viele alt bekannte Charaktere, aber auch ein paar neue Gesichter. Es taucht eine weitere gruselige Art von Feen auf, die mich sehr fasziniert hat. Ich bin sehr gespannt, was da noch passieren wird. Ach und Razor, diesen kleinen Gremlin, fand ich ja herzallerliebst.

Natürlich kommt die Handlung nicht ohne eine Liebesgeschichte aus. Wer hätte es auch anders erwartet (oder gewollt)? Aber Julie Kagawa hat daraus wieder etwas ganz Besonderes und Emotionales gemacht. Vor Allem zum Ende hin hat mein Herz wie wild geklopft.

Was ich allerdings wirklich sehr schade fand, war, dass das Nimmernie meines Empfindens nach in diesem Buch recht kurz kommt. Die meiste Zeit spielt sich die Handlung in der richtigen Welt ab. Das macht das Buch natürlich nicht schlechter, denn für den Verlauf der Handlung war es genau richtig so, aber ich hoffe, dass es in den Folgebüchern wieder mehr Nimmernie gibt.

Ich glaube, dass ich zum Schreibstil nichts mehr Schreiben muss. Wer die Reihe bis hier gelesen hat, der weiß, dass Julie Kagawa es einfach kann. Emotional, witzig und bildlich wie immer.

Fazit
Julie Kagawa hat mich auch mit diesem Buch wieder einmal verzaubert. Ich liebe diese Reihe einfach und freue mich riesig, dass es weitergeht. Wem Plötzlich Fee gefallen hat, der wird sicher auch Plötzlich Prinz lieben.


Tags:

4 responses to “Plötzlich Prinz. Das Erbe der Feen / Julie Kagawa

  1. Mir hat das Buch auch super gefallen (bis auf die Liebesgeschichte) =)
    Das Nimmernie fehlt wirklich ein wenig, ich bin gespannt wo die Geschichte sich hinverlagern wird!
    lG,
    Svenja

Schreibe einen Kommentar