Montagsfrage

Montagsfrage | Welche Rolle spielt beim Buchkauf der Preis für dich?

6. Juli 2015 / (Buch)Aktionen / 0 Comments

Die Montagsfrage ist eine tolle Aktion bei Buchfresserchen. Jeden Montag stellt Svenja eine Frage rund um das Thema Bücher, Lesen oder Schreiben. Innerhalb einer Woche kann die Frage anschließend beantwortet werden. Alle weiteren Infos gibt es HIER.

Meine heutige Antwort

In der Regel kosten Hardcover-Ausgaben zwischen 15 und 20 Euro. Da sage ich nichts und kaufe mir ein Buch, wenn ich es haben möchte. Bei Büchern, die über 20 Euro oder teilweise sogar bis zu 30 Euro (z.B. Die Kinder der Freiheit von Ken Follett) kosten, überlege ich zweimal, ob ich das Buch wirklich haben möchte. In solchen Fällen lasse ich mir die Bücher oft schenken oder leihe sie mir in der Bibliothek aus.

An dieser Stelle muss ich ja mal sagen, dass ich es wirklich schrecklich finde, dass die Bücher einer Reihe zum Ende hin teurer werden (Bsp. Cassandra Clares Chroniken der Unterwelt). Warum ist das so? Ein bis zwei Euro sind ja vertretbar, aber manchmal sind es gleich fünf oder zehn Euro mehr.

Wenn ich das Buch nicht unbedingt im Regal stehen haben möchte, greife ich auch gern mal auf die E-Book-Ausgabe eines Titels zurück, sofern dieser um einiges billiger als die Printausgabe ist.

Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr auf Preise?


Tags:

Schreibe einen Kommentar