Monatsspecial-Februar

Im Liebesgespräch mit Penny L. Chapman

16. Februar 2017 / (Buch)Aktionen, Interviews / 0 Comments

Seid ihr bei unserem Lovestory-Monatsspecial noch dabei? Bisher gab es viele Buchtipps von Jill, mir und anderen Buchbloggern für euch und ich hoffe, dass eure Wunschzettel glühen. Heute gibt es für euch ein Interview mit Penny L. Chapman.

 

penny-chapman

 

Die sympathische Autorin der Unfolding-Reihe hat sich meinen Fragen über die Liebe und ihrem Buch gestellt.

 

= ÜBER DIE LIEBE =

Glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick?

Definitiv nein. Ich finde man muss sich erst richtig kennen lernen, um von Liebe sprechen zu können.  Aber ich finde man kann jemanden vom ersten Augenblick an attraktiv finden.

Feierst du dieses Jahr den Valentinstag? Falls ja, wie? Falls nein, warum nicht?

Nein, ich bin Single und feiere den Valentinstag nicht.

Wie sieht für dich der perfekte romantische Abend aus?

Das ist schwierig. Ja nachdem in welcher Stimmung ich bin, kann das ein einfacher Abend bei einem Film auf die Couch gekuschelt sein, oder ein Nachtspaziergang im Park. Ich glaube, ich bevorzuge den Nachtspaziergang.

 

= ÜBER LIEBESROMANE =

Dein Lieblings-Liebesroman?

Ich lese keine typischen Liebesromane. Daher kann keinen nennen. 😀 Ich habe allerdings viele Lieblingsbücher. Die Unterland Chroniken von Susanne Collins, Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King oder der Zauberer von Oz. Und natürlich Harry Potter.

Wie sieht für dich die perfekte Liebesszene in einem Buch aus?

Es ist wichtig, dass genug Emotionen rüberkommen und dass man sich alles bildlich gut vorstellen kann.  Man muss das Knistern förmlich spüren können. Daher finde ich authentische, sympathische Charaktere sehr, sehr wichtig.

Und was geht gar nicht?

Kitsch. So ganz schnulziges Drumherum-Gerede finde ich fürchterlich. Und Millionäre sind leider gar nicht meins.

pretend-interview-chapman

= ÜBER DEIN BUCH =

(Evtl. Spoiler enthalten)

Du hast vor kurzem das erste Buch deiner Unfolding-Reihe veröffentlicht. Woher kam die Idee zur Reihe?

Zuerst fand ich die Idee der illegalen Untergrundkämpfe faszinierend. Die restlichen Ideen kamen während des Schreibens. Farren stand von Anfang an grob fest. Ich hatte sofort ein Bild von ihr im Kopf. Aber auch sie habe ich beim Schreiben erst richtig kennen gelernt. Ich selbst wusste aber nicht, in welche Richtung es geht und auch der Plot war am Anfang vollkommen anders.

Wäre Protagonist Kieran im realen Leben dein persönlicher Traummann?

Nein, eigentlich wäre eher Harlan mein Typ. Allerdings wäre mein Traummann wohl eine Mischung aus allen vier Jungs. Das Selbstbewusstsein von Kieran und auf jeden Fall das raue Verhalten von Tyler. Harlan macht mich durch sein Aussehen und seine Souveränität an und Elisha hat einfach einen wirklich guten Humor.

Welche Szene aus Pretend ist deine persönliche Herzensszene und warum?

Am Liebsten habe ich die Kathedralen-Szene geschrieben. Ich hatte einfach riesigen Spaß und konnte sie mir richtig gut vorstellen. Ich habe die Atmosphäre in St. Cilline sehr genossen.

Aus der emotionalen Sicht fand ich viele Szenen aus Farrens Vergangenheit sehr traurig. Ich habe oft mit ihr geweint. Trotzdem hatte für mich die Szene in Kierans Sporthalle am meisten Bedeutung, weil das der Moment war, wo die beiden richtig zusammenfinden. Er zeigt Farren wie er sie sieht und versucht ihr zu zeigen, wie stark und einzigartig sie wirklich ist.

 

Vielen Dank, liebe Penny, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast. HIER geht es zur Autorenseite von Penny.

Monatsspecial-Februar

Unsere Beiträge zum Monatspecial Februar

13.02. – Liebesroman-Tipps von Jill
14.02. – Liebesroman-Tipps von Yvonne
15.02. – Interview mit Bloggern und deren Empfehelungen bei Jill
16.02. – Interview mit Penny L. Chapman bei Yvonne
17.02. – Berühmte Liebespaare neu aufgelegt bei Jill und Yvonne


Tags:

Schreibe einen Kommentar