bloggen

Ich und mein Blog – die Blogparade

2. August 2017 / (Buch)Aktionen / 7 Comments

Ich und mein Blog. Wer ist eigentlich diese Yvonne, die hier in ihrer Bücherecke haust? Und was hat die eigentlich in der Bloggerwelt verloren? Genau das erfahrt ihr jetzt.

Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der noch nicht von Steffis (angeltearz liest) Blogaparade „Du und dein Blog“ gehört hat. Ich bin begeistert, wie viele Menschen sich dieser Aktion bereits angeschlossen haben und reihe mich hiermit sehr gern ein.

Wenn ihr auch mitmachen wollt, dann klickt *HIER* und ihr kommt zum Originalbeitrag.


ICH UND MEIN BLOG

 

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Wie unschwer zu erraten ist, heiße ich Yvonne. Ich bin 28 Jahre alt und lebe in unserer Hauptstadt. Geboren wurde ich in Stralsund, aber da meine Mama hier ihre große Liebe gefunden hat, lebe ich nun seit über 20 Jahren in Berlin. Seit 14 Jahren (also die Hälfte meines Lebens o.O) habe ich meinen Mann an meiner Seite. Mit unseren 2 Mädels und einer Hundedame sind wir eine ganz normale, verrückte Familie.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Auf das Thema „Blogs“ bin ich während meiner Ausbildung gestoßen. Ich habe mir damals 2009 oder 2010 ein Portfolio über meine Ausbildungszeit angelegt. In dieser Zeit habe ich bereits Rezensionen auf diversen Internetportalen wie „Literaturschock“ geschrieben. 2011 habe ich mir dann gedacht, warum das Bloggen nicht für mich als Rezensionsplattform nutzen? Und so ist dieser Blog entstanden.

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Ja, eigentlich wissen alle in meinem Umfeld davon. Dieser Blog nimmt viel Raum in meinem Alltag ein und daher rede ich auch immer wieder darüber, was ich aktuell planen muss oder was ich vielleicht gerade Besonderes erlebt habe. Ein Teil folgt mir in den Sozialen Netzwerken und spricht mich dann auch mal auf den ein oder anderen Beitrag an. Naja und spätestens seit mein kleiner Flitzer mit Werbung auf der Heckscheibe durch die Gegend fährt, weiß es die ganze Nachbarschaft. 😀

Ich bin sehr stolz auf diesen Blog und darauf, dass ich das nun seit fast 6 Jahren mache. Da dieser Blog mir auch in meiner beruflichen Laufbahn hilft, gebe ich ihn in Bewerbungen an, so dass die Kollegen bereits meist vor meiner Ankunft von dem Blog wissen.

Ich habe bisher noch keine negative Rückmeldung erhalten. Entweder es interessiert die Leute nicht oder sie finden das, was ich mache, richtig gut.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ich nutze Facebook, Twitter und Instagram.

Ich finde es sehr schwierig allen Plattformen gleichermaßen gerecht zu werden, da jede auf ihre Weise besondere Ansprüche hat. Hier habe ich bereits erste Ideen, wie ich das in Zukunft anders handhaben werde.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)

Gefällt mir statt Kommunikation. Ich finde es schade, dass sich die Kommunikation heute überwiegend in den Sozialen Netzwerken abspielt. Und die beschränkt sich dann oftmals auf ein „Gefällt mir“. Ich kann mich selbst nicht davon ausschließen. Es ist schließlich einfacher, geht schneller und man kann sich sagen: „Ich habe immerhin eine Reaktion gezeigt.“ Darum finde ich solche „Kommentiertage“ richtig toll.

Diebstahl. Vor Jahren selbst erlebt, aber immer mal wieder aktuell. Leute, wenn ihr keine eigenen Ideen habt und Rezensionen oder andere Beiträge klauen müsst, dann solltet ihr vielleicht NICHT Bloggen!

Unproduktive Diskussionen. Alle anderen Diskussionen bekomme ich immer nur am Rande mit und meistens ist es Kinderkram. Letztendlich ist die Bloggerwelt nichts anderes als eine Ansammlung von Menschen mit lediglich dem gleichen Hobby. Ansonsten sind wir so grundverschieden, dass es immer Menschen geben wird, die sich nicht mögen.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Vielfalt. Ich mag die Vielfalt. Es gibt mittlerweile so unfassbar viele Blogger und dabei entstehen so viele tolle Beiträge, dass man seinen kompletten Alltag nur mit dem Lesen dieser verbringen könnte. Ich ziehe meinen Hut vor so viel geballter Kreativität.

Bloggeraktionen. Ich finde es toll, dass dadurch Verlage und Firmen auf uns aufmerksam geworden sind und es regelmäßig viele verschiedene Aktionen und Events für uns gibt. Auch die von Bloggern organisierten Aktionen (wie diese) sind meistens richtig spannend und zeigen, dass wir gemeinsam viel mehr schaffen können, als alleine.

Neue Kontakte. Und dann sind da natürlich die Blogger selbst. Nirgends lernt man so schnell neue Menschen kennen, wie in der Bloggerwelt.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen „Blogbereiches“ oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ich lese überwiegend Buchblogs, aber es gibt auch ein paar andere Blogs, die ich gern lese. Hierzu gehören die Food- und Fitnessblogger Dinkelflocke(n). Ich folge Mia und Flo bei Instagram. Ab und an stöber ich dann aber auch gern auf dem Blog, weil es interessante Beiträge und Rezepte gibt.

Seid mir eine Kollegin von Frau Hölle erzählt hat, vergöttere ich diese Frau. Auf ihrem Blog Frau Hölle Studio gibt es ganz tolle Tipps rund ums Handlettering. Außerdem liebe ich ihren Hund Toto. So ein süßer Hund.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Meine Lieblingsblogs könnt ihr in meiner Blogroll sehen. Ein paar ganz besondere Herzenblogs möchte ich natürlich noch erwähnen.

Allen voran natürlich meine liebste Jill von Letterheart. Wie lange habe ich hier zu Hause rumgeheult, weil keiner meiner Freunde meine Bücher- und Bloggerleidenschaft teilt. Wie neidisch war ich auf all die anderen, die gemeinsam mit ihren (Blogger)Freunden an Aktionen teilnehmen konnten und dann kam der neue Job. Auf Arbeit kennen gelernt, hat es nicht lange gedauert, bis wir zu einem eingeschworenden Team geworden sind. Im Februar 2016 hat sie dann auch mit dem Bloggen angefangen, hat sich ihren Platz in der Bloggerwelt gesichert und ist meine absolute Herzensbloggerin. Und dadurch, dass sie so eine große Klappe hat (und ich nicht) lerne ich noch mehr Menschen kennen, die mir ohne sie vielleicht gar nicht aufgefallen wären.

Dann die liebe Lotta von Völlig Verllotat. Ist der Blogtitel nicht cool? Ich mag sie einfach super gern und lese ihre Beiträge regelmäßig. Ich freue mich, dass sie nun wieder öfter bloggen möchte.

Bei Anabelle von Stehlblüten schaue ich auch immer wieder gern vorbei. Sie schreibt sehr informative Beiträge.

Daneben gibt es weitere tolle Blogs wie Trallafitibooks, Damaris liest oder PinkMaiBooks, wo ich mir regelmäßig den Stoff für meine Wunschliste hole.


Tags:

7 responses to “Ich und mein Blog – die Blogparade

  1. Hey Yvonne,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. <3

    Du hast Werbung auf deinem Auto? Finde ich toll! Den Vorschlag bräuchte ich meinen Mann gar nicht machen. 😀

    Ich hatte deinen Blog noch gar nicht im Reader. Das werde ich direkt mal ändern. 🙂

    Ich wünsche dir einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    http://www.angeltearz-liest.de

    • Yvonne

      Hey Steffi,
      und deswegen ist deine Aktion so cool. Man findet so viele neue Blogs, die man noch gar nicht kannte.

      Ich freue mich, dass mir ab jetzt folgst.

      Und jaaa, ich bin auf diese Werbung auch so dermaßen stolz. Mein Mann hatte zwar kein Problem mit der Werbung, aber da es offiziell ohnehin mein Auto ist, hätte ich das auch so durchgezogen. XD

      Bei Instagram gibt es ein Foto davon, falls du es dir mal angucken magst.

      Viele Grüße zurück
      Yvonne

  2. Ach Yvonne,
    Ich freu mich so, dass wir uns gefunden haben!❤
    Schön, dass du dich auch angeschlossen hast, bei dieser tollen Aktion kann man ja aber auch schwer nein sagen 😉

    Drück dich und bis ganz bald!
    Jill

  3. Hallo Yvonne,
    Wow ich finde es toll, dass du schon so lange bloggst und sogar auf deinem Auto Werbung dafür stehen hast!
    Man sieht deinem Blog aber auch an, dass du viel Zeit, Leidenschaft und Erfahrung mitbringst. Sehr cool!

    Ich finde es auch super, dass durch die Blogparade mehr zum Kommentieren angeregt wird. Das Thema wurde von vielen Blogs erwähnt und ich musste mich selbst auch an die eigene Nase fassen. Aber ich habe mir vorgenommen, zukünftig mehr bei anderen zu kommentieren, auch wenn es nur eine kurze Wortmeldung ist. 😉

    Viele liebe Grüße,
    Babsi

  4. Ah ich habs jetzt erst gesehen <3
    Danke wie lieb fürs erwähnen 🙂 Ich schaue auch gerne bei dir vorbei :-* Auch außerhalb der Challenge hahaha 😀

    Ich finds ja immer wieder bemerkenswert wie lange du schon dabei bist und nach wie vor so aktiv .. hoffe das schaffe ich auch. Auf jeden Fall "Hut ab" 🙂

    Ich muss zu meiner Schande auch gestehen, dass ich wenig kommentiere. Ich hatte mir soooo feste vorgenommen in 2017 aktiver zu werden was das angeht… irgendwie hat das nicht so geklappt xD ABER ich versuche es weiter … 🙂

    liebe Grüße,
    Sinah

Schreibe einen Kommentar