gegen das glück #3

Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance / Estelle Laure

5. April 2016 / Rezensionen / 0 Comments

Hallo ihr Lieben,

ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. Ich habe sogar noch ein zweites Exemplar bekommen, dass ich einem ganz besonderen Menschen schenken durfte (bei mir war es meine Mama). Vielen Dank an dieser Stelle! Ich fand die Geschichte ganz interessant, weil ich vor kurzem ein ähnliches Buch gelesen habe: Das verdammte Chaos im Mikrokosmos. In beiden Büchern sind Jugendliche plötzlich auf sich allein gestellt und müssen sich auf einmal selbst versorgen. Ich war gespannt, wie die Autorin Estelle Laure dieses besondere Thema hier umgesetzt hat.

gegen das glück Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

Aus dem realen Leben gegriffen…

Der Klappentext lässt auf ein sehr emotionales Jugendbuch schließen, aber die wenigen Seiten sorgen sofort für Zweifel an der Tiefe der Geschichte und leider bestätigen sich diese am Ende auch.

gegen das glück #1

Die Autorin lässt den Leser an einem kurzen Lebensabschnitt der beiden Schwestern Lucille und Wren teilhaben. Von den Eltern verlassen, müssen die Mädchen sich selbst versorgen. Mit vielen Problemen und noch mehr Helfern, darf man die beiden aus der Ich-Perspektive Lucilles verfolgen.

Durch die vielen kurzen Kapitel, die zu Beginn immer einen Hinweis auf die Zeit ohne Eltern geben, kommt die Handlung äußerst schnell voran. Viele überraschende Momente, lassen die Geschichte bis zum Schluss spannend bleiben und stetig auf die Rettung der beiden Mädchen hoffen.

gegen das glück #2

Eigentlich möchte ich den Mangel an Emotionen kritisieren, weil es mir einfach zu wenig war. Bei so einer Geschichte möchte ich mitleiden und -weinen können, aber bereits der Klappentext und die Anzahl der Seiten lassen darauf schließen, dass es hiervon weniger gibt.

So liest man die tragische Geschichte der zwei Schwestern mit einem gewissen Abstand zu den handelnden Personen, da niemand Gefühle bei mir wecken konnte. Lediglich die kleine Wren mit ihren „Deine-Mutter-Witzen“ hat eine kleine Ecke meines Herzen für sich ergattern können.

gegen das glück #3

Genauso wie man in die Geschichte hinein geworfen wird, wird man auch wieder rausgeschmissen und bleibt mit vielen Fragen und einem leicht unbefriedigenden Bauchgefühl zurück.


Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance von Estelle Laure
Übersetzer: Sophie Zeitz
Verlag: FISCHER KJB
Erscheinungsdatum: 22. März 2016
ISBN: 9783737353267
Seitenzahl: 253
Genre: Jugendbücher
Zur Verlagsseite
three-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Fazit: Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance ist eine kurzweilige Geschichte, die mitten aus dem Leben gegriffen zu sein scheint. Auch wenn mich die Handlung emotional nicht packen konnte, habe ich Lucille und Wren gern auf ihrem Weg begleitet.

In der Leserunde auf Lovelybooks hat die Autorin im Übrigen erwähnt, dass es eine Fortsetzung aus der Perspektive Edens (Lucilles beste Freundin) gibt, in der viele offene Fragen geklärt werden sollen.

3 von 5 Bücherecken


Tags:

Schreibe einen Kommentar