frigid

Frigid von Jennifer L. Armentrout

16. Oktober 2017 / Rezensionen / 6 Comments

Ursprünglich wollte ich mir „Wait for you“ kaufen, aber da es das nicht gab, ist mir „Frigid“ aufgefallen. Frigid ist ein New-Adult-Roman und der erste Band der Frigid-Reihe. Im zweiten Band „Scorched“ geht es um Andrea und Tanner geht, die in Frigid eine Nebenrolle einnehmen.


Frigid von Jennifer L. ArmentroutFrigid von J. Lynn, Jennifer L. Armentrout
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsdatum: 2. November 2016
ISBN: 978-3-492-30985-1
Seitenzahl: 320
Genre: Erotische Literatur
Reihe: Frigid #1
Goodreads / Zur Verlagsseite
three-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …


positiv

  • Alle wissen, dass ihr ineinander verliebt seid! Nur ihr selbst nicht!

Sidney und Kyler sind seit ihrer Kindheit beste Freunde. Er ist der typische Sunnyboy, der alle Mädels ins Bett bekommt und das auch offensiv auslebt. Sie ist das zurückhaltende Mädchen, das in Sachen Männern kaum Erfahrungen hat. Man weiß durch den stetigen Perspektivenwechel schnell, dass die beiden Gefühle füreinander haben und doch bekommt keiner den Mund auf. Ahhhh!

„Das Problem war nur, dass ich getan hatte, was ich eigentlich in nüchternem Zustand tun wollte … Aber für ihn schien die ganze Sache ein Witz zu sein.“ (S. 97)

  • Kyler, kein typischer Bad-Boy

Yay, endlich mal kein Typ, der das Mädchen aufs Übelste beschimpft und sie trotzdem mit ihm ins Bett hüpft. Obwohl Kyler ein totaler Aufreißer ist, weiß er Sidney zu schätzen.

„Immer wieder hatte ich Syd das Herz gebrochen und doch war sie immer noch da.“ (S. 176)

  • Romantik pur

Ich habe an den Seiten geklebt, weil Jennifer Armentrout ein unglaubliches Talent dafür hat, ihre Szenen greifbar nah zu beschreiben. Ich mochte es, Kyler und Sidney bei ihrem Liebeswirrwarr zuzuschauen und habe durchweg mitgefiebert. Vor dem Hintergrund dieser winterlichen Umgebung wird das Ganze noch einmal romantischer.

 

negativ

  • Wir könnten sterben, aber hey … wir treiben es!

Neben der romantischen Liebesgeschichte gibt es den Hintergrund des Schneesturms. Dadurch sitzen die beiden alleine in der Schneehütte seiner Mutter fest. Es kommt zu kriminellen Vorfällen und die beiden müssen zeitweise wirklich Angst um ihr Leben haben. Jeder von uns stellt sich das doch dramatisch vor, aber nicht so Jennifer Armentrout. Wenige Seiten später ist das vergessen und man konzentriert sich wieder aufeinander. Warum? Ich fand es richtig nervig, dass die Handlung dadurch immer wieder unterbrochen wurde, denn sie wäre auch ohne sehr gut ausgekommen.

  • Vorhersehbar

Ich fand es richtig schade, dass man bereits nach der Hälfte der Handlung erahnen konnte, was warum wie passiert. Und der Grund dafür ist dann so stereotypisch, dass ich mir ein Augenrollen nicht verkneifen konnte.

  • Warum gibt es kein vernünftiges Cover im Deutschen

Das ist kein Kritikpunkt an die Autorin, sondern an den Verlag? Lest ihr die Bücher eigentlich? Warum ist auf dem Cover eine blonde Frau, wenn Sydney eindeutig schwarze Haare hat?


Fazit: Frigid ist ein charmanter New-Adult-Roman, der gut unterhält und für romantische Lesestunden sorgt. Die Charaktere sind toll und es macht Spaß Sydneys und Kylers Liebesgeschichte zu verfolgen. 

Weitere Rezensionen: Katjas Bücherwelt, Lovin Books, Bookaholics


Tags:

6 responses to “Frigid von Jennifer L. Armentrout

  1. Huhu 🙂

    Das finde ich allerdings auch immer sehr nervig, wenn das Cover nicht zur Geschichte passt da muss man sich doch wirklich an den Kopf fassen!!!
    Das Buch kannte ich bis jetzt noch nicht, aber ist es tatsächlich so vorhersehbar oder würdest du es weiterempfehlen ?:)

    Liebe Grüße Jenny

    • Yvonne

      Hallo Jenny,
      ja ich verstehe immer nicht, was den Machern da im Kopf vorgeht. Dabei ist das amerikanische Cover so passend und hübsch. Aber gut…

      Wenn du gerne New Adult liest, kann ich dir das empfehlen. Ich fand es schön zu lesen und mochte die Charaktere und das Zusammenspiel dieser, auch wenn man nicht zu viel Tiefgründigkeit erwarten darf.

      Das Ende ist nicht SO vorhersehbar, dass man die Lust am Buch verliert. Es ist mehr so ein „Wusst ich’s doch!“.

      Probier es ruhig. Da es im Winter, kurz vor Weihnachten spielt, passt es jetzt ganz gut und es liest sich einfach ganz schnell weg.

      Ich hoffe, ich konnte dir bei der Entscheidung helfen.

      Viele Grüße
      Yvonne

  2. Huhu liebe Yvonne,

    erstmal tausend Dank fürs Verlinken. Freue mich immer sehr darüber ❤️

    Ich sehe das ganz genauso wie du. Die Dinge, die du kritisiert hast gingen auch mir gegen den Strich. Ohne diese „Thriller“ Elemente wäre das Buch echt schön gewesen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    • Yvonne

      Hallo Sonja,
      ja sehr gerne.

      Und was die Autorin sich bei diesem Thriller-Ding gedacht hat. Wer weiß…
      Manchmal ist weniger doch mehr.

      Hast du noch andere Bücher von ihr gelesen?

      Viele Grüße
      Yvonne

  3. Hey!
    Das Buch habe ich auch noch vor mir, mal schauen wann ich es lesen werde.
    Ich liebe JLA ja sehr, meine Lieblingsbücher sind bisher Wait for you und Morgen lieb ich dich für immer.
    Bei letzterem passt das Cover auch null, auch dort: blonde Haare auf dem Cover, braune Haare im Buch.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Yvonne

      Hey Nicci,
      oh auf Wait for you freue ich mich auch riesig. Bis jetzt hat mir JEDER erzählt, dass dieses Buch unfassbar toll sei.
      Ich bin gespannt und hoffe, dass meine Erwartungen jetzt nicht zu hoch sind.

      Viele Grüße
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar