Dark Destiny / Jennifer Benkau

14. März 2013 / Rezensionen / 1 Comment

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance.


Dark Destiny / Jennifer BenkauDark Destiny von Jennifer Benkau
Verlag: Script 5
Erscheinungsdatum: 1. März 2013
ISBN: 3839001455
Seitenzahl: 464
Genre: Science Fiction
Reihe: Dark Canopy #2
Weitere Bücher der Reihe: Dark Canopy
Goodreads / five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance


Meine Meinung

Dark Destiny hat mich vollkommen überwältigt, so dass ich mich eigentlich nicht in der Lage dazu sehe, für ein so unglaublich tolles Buch eine vernünftige Rezension zu schreiben. Es wird eher eine Liebeserklärung an Jennifer Benkau und ihre Dilogie.

Ich möchte nicht näher auf den Inhalt eingehen, denn dann würde ich zu viel verraten, aber das ist auch gar nicht nötig. Wer das erste Buch gelesen hat, will sowieso wissen, wie es weitergeht, denn Dark Canopy“ lässt den Leser mit einem gemeinen Cliffhanger zurück.
Ich kann nur sagen, dass Jennifer Benkau es wieder geschafft hat, mich von der ersten Seite an zu fesseln – mehr noch – mich völlig in die Geschichte hineinzuziehen.

In Dark Destiny“ herrscht eine unglaublich düstere Stimmung. Hat man im ersten Band noch die zarte Liebe zwischen Joy und Néel verfolgt, gibt es hier fast ausschließlich Verzweiflung, Trauer oder Sehnsucht. Und dann gibt es aber doch diese kleinen Momente der Hoffnung.
Das Lesen dieses Buches wird dadurch so wahnsinnig intensiv, weil man nie weiß, wohin einen die Geschichte im nächsten Moment führt. Selbst das Ende ist so überraschend, dass ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich nun weinen oder lachen sollte. Letztendlich war es aber das einzig Richtige für die Protagonisten.

Die Charaktere habe ich im ersten Band schon geliebt und die Autorin hat es wirklich geschafft da noch einen draufzusetzen. Ich war beeindruckt von der Weiterentwicklung. Besonders Joys innere Konflikte haben mich beeindruckt. Ich habe so sehr mit ihr mitgelitten.

Die tolle Idee und die herausragenden Charaktere rundet der grandiose Schreibstil ab. Die Wortwahl ist überaus direkt und ehrlich. Die wortgewaltigen Beschreibungen haben mich fasziniert.

Dieses Buch liest man nicht einfach nur, man erlebt es!!!

Fazit

Jennifer Benkau hat mit ihrer Dilogie ein wahres Meisterwerk geschaffen, das nicht nur Lesevergnügen bringt, sondern seine Leser auch zum Nachdenken anregt. Ich bin beeindruckt von der Idee zum Buch und seinen unglaublich starken Charakteren.
Bitte mehr davon!!!!


Tags:

One response to “Dark Destiny / Jennifer Benkau

  1. Ich lese gerade den ersten Teil und bin bisher auch sehr überzeugt von der Geschichte.
    Wenn der Nachfolger genauso gut sein soll – Hut ab für Jenny Benkau und größere Vorfreude für mich 😀
    Alles Liebe, Josi <3

Schreibe einen Kommentar