Dark Angels‘ Summer. Das Versprechen / Kristy und Tabita Lee Spencer

18. August 2012 / Rezensionen / 1 Comment

Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind – vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber diese ist seit einem Jahr tot und Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, welches unglaubliche Opfer sie bringen müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut.


Dark Angels‘ Summer. Das Versprechen / Kristy und Tabita Lee SpencerDark Angels' Summer. Das Versprechen von Kristy Spencer, Tabita Lee Spencer
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: 2. Januar 2012
ISBN: 3401067842
Seitenzahl: 480
Genre: Jugendbücher
Goodreads / five-stars (Mehr Infos zum Bewertungssystem)

Es ist der Sommer, in dem Dawna und Indie beide 17 Jahre alt sind - vertraute, verrückte, beunruhigende 33 Tage lang. Gemeinsam mit ihrer Mutter kehren sie zur Oase ihrer Kindheit zurück: Whistling Wing, voll mit Erinnerungen an die geliebte Granny. Aber Whistling Wing hat sich verändert. Nicht jeder hier spielt mit offenen Karten, Freund und Feind lassen sich immer schwerer voneinander unterscheiden und ein Schwarm unheimlicher Vögel sorgt für Unruhe und Angst unter den Einwohnern. Und was hat es mit dem geheimnisvollen Fremden auf sich, von dem Indie sich so magisch angezogen fühlt? Fast ist es zu spät, als Indie und Dawna beginnen, zu verstehen, was geschieht. Und erkennen, dass sie die, die sie lieben, opfern müssen, um das aufzuhalten, was sich über ihnen zusammenbraut.


Meine Meinung

Wie oft habe ich dieses Buch schon in Buchhandlungen liegen sehen, aber nie mitgenommen. Es musste erst eine Leserunde zum 2. Band geben, damit ich endlich einmal zu dem Buch greife. Ich kann nur sagen „Gott sei Dank“, denn das Buch ist einfach genial.

Jeweils aus der Sicht der zwei Schwestern Indie und Dawna erlebt der Leser die ungewöhnlichen Vorkommnisse auf Whistling Wing. Die Kapitel sind durch rote (Indie) und schwarze (Dawna) Federn voneinander zu unterscheiden.

Ich habe gedacht, dass dies vielleicht für den Leser verwirrend sein könnte, aber ganz im Gegenteil. So lernt man beide Schwestern genau kennen und lieben.

Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Dawna ist vernünftig und übernimmt für Indie ein wenig die Mutterrollen, weil die Mutter selbst überfordert und nur mit ihrem Engelskram beschäftigt ist. Indie dagegen ist frech und impulsiv, die gern einmal den oder anderen bösen Spruch raushaut.

Ich liebe die beiden einfach. Die Kommentare Indies sind genial und haben mich immer wieder zum Lachen gebracht. Und Dawna ist einfach nur sympathisch und liebenswert.

Passend zu den 17-jährigen ist der jugendliche Sprachstil, doch trotzdem ist die Sprache nicht einfach oder plump. Es gibt unzählige wortgewaltige Momente, die mich immer wieder erstaunt und vor Allem berührt haben.

„Mein Name in seinem Mund ist eine Liebkosung. Sein Atem streichelt mich. Seine Wärme umhüllt mich und wiegt mich in Sicherheit. Ich spüre seine Hand an meiner Taille und seine Lippen an meiner Schläfe. Er scheint irgendetwas zu flüstern.“ (S. 309)

Das Zitat lässt erahnen, dass das Buch natürlich eine Liebesgeschichte für den Leser bereithält. Wie soll es auch anders sein, aber es ist einfach so schön … Bauchkribbeln und Schwärmereien sind vorprogrammiert.

Neben den beiden Protagonistinnen lernt der Leser viele andere interessante Charaktere kennen, doch wer ist gut und wer ist böse? Die Grenzen verschwimmen.

Die Handlung ist durchgehend spannend. Es lässt sich nicht vorhersagen, was passieren wird. Überraschende Wendungen steigern die Spannung immer weiter und enden in einem grandiosen Finale, so dass man gar nicht anders kann als sich auf die Fortsetzung zu freuen.

Fazit

Ach, „Dark Angels‘ Summer“ ist einfach toll … ein absolutes Lesemuss.


Tags:

One response to “Dark Angels‘ Summer. Das Versprechen / Kristy und Tabita Lee Spencer

  1. Woooow, dein Design ist ja schön! 😀
    Tolle Rezi. (Ich sollte auch mehr Zitate in meine Rezis einbauen, manchmal mach ich eins am Anfang aber das ist wohl zu wenig .__.)

    Ich muss wohl warten bis unsere Bücherei das Buch bekommt, weil 18,99€ hab ich jetzt echt nicht für Bücher übrig 🙁
    So traurig.

    LG
    Julia
    von Sabatea liebt ihr Wunderland

Schreibe einen Kommentar